mit Duo Jonsson Coudroy

Samstag 30. September 14:00 - 18:00 Uhr

Balfolk e.V. München



Geige mit Lena Jonsson

Akkordeon mit Martin Coudroy

Abends         Konzert + Bal Folk



Im Geigen-Workshop sind andere Melodie-instrumente herzlich willkommen.

In beiden Workshops liegt der Schwerpunkt auf dem Spielen von schwedischer Folk-Musik mit Geige und anderen Melodie-Instrumenten bzw. Akkordeon.

 

Datum: Samstag 30.09.2017

Uhrzeit: 14 bis 18 Uhr

Ort: Pasinger Fabrik

Teilnahmegebühr: 40 EUR (ermäßigt 32 EURO)

In der Teilnahmegebühr ist der Eintritt für den Bal Folk am Abend enthalten.

Ermäßigte Preise gelten für Student/innen.

 

Die Workshop-Teilnahme ist nur nach rechtzeitiger Anmeldung und Bestätigung durch den Veranstalter möglich.

>> Hier gehts zur Anmeldung.


Workshops


Duo Jonsson Coudroy, das sind Lena Jonsson und Martin Coudroy. Sie spielen schwedische und französische Folk-Musik auf Geige und diatonischem Akkordeon. Lena und Martin waren bereits 2010 unsere Gäste beim Petit Bal de Freising.

Ihr erstes Album als Duo haben sie 2009 veröffentlicht. Mitbringen und vorstellen werden sie ihre gerade erschienene CD "Sur le Chemin".

>> Hier gehts zu ihrer Website.


Duo Jonsson Coudroy


Lena Jonsson, 1986 in Bollnäs geboren, studiert schwedische Musik an der Kungliga Musikhögskolan und kann schon auf einige Erfolge und Preise zurückblicken: Im Jahr 2008 wurde sie Riksspelman, im Jahr 2009 erhielt sie den Pekkos-Gustaf Hederspris. Sie wurde nominiert für den Rookie of the Year der People & World Music Gala in Stockholm.


Lena Jonsson


Martin Coudroy ist Multi-Instrumentalist, seine Berufung ist jedoch das diatonische Knopfakkordeon. Er trifft mit 13 Jahren auf Marc Peronne und beschließt Akkordeonist zu werden. 2007 studiert er an der schwedischen Folkhögskola Malung in der Region Darlana schwedische Musik bei den großen, noch lebenden Meistern: Kalle Almlöf, Jonny Soling... Seit zehn Jahren unterrichtet er neben seinen Auftritten als Musiker auch an der Musikschule in Rennes und betreut Kurse in Frankreich und dem Ausland.

 


Martin Coudroy